top of page

rezepte & blog

alles über vegane Ernährung

Vegane Zimtschnecken

Es wird wieder mal Zeit für ein neues, verführerisches Rezept auf meinem Blog. Und glaubt mir, das Warten hat sich ausgezahlt, denn diese veganen Zimtschnecken sind verführerisch lecker! Wer mich kennt, weiß auch, dass ich Backen eigentlich gar nicht so mag. Wenn, dann muss es einfach sein und schnell gehen. Und genau das ist bei diesem Rezept der Fall, weshalb ich es euch auf keinen Fall vorenthalten möchte.


Auch wenn das Rezept einfach ist und im Grunde schnell geht, braucht man dennoch Zeit. Denn der Germteig benötigt seinen Schönheitsschlaf, um am Ende auch wirklich das perfekte Mundgefühl zu erzeugen. Plane dir daher in etwa 2-3 Stunden ein, bis du deine Zimtschnecken genießen kannst.



Vegane Zimtschnecken | mitbauchgefuehl


Für den Teig

brauchst du:


500g Mehl (ich habe glattes Dinkelmehl verwendet)

1 Pkg Trockengerm

80g Zucker

1/2 TL Salz

50g Margarine (am besten schon eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank legen, damit sie weich ist)

250ml Pflanzendrink (egal welchen, lauwarm)


Für die Füllung

brauchst du:


35g Margarine

60g Rohrzucker

2 TL Zimt

evtl. geriebene Haselnüsse


So geht's:

Wir starten mit dem Teig. Schnapp dir eine große Schüssel und vermische alle trockenen Zutaten miteinander. Gib dann den lauwarmen Pflanzendrink und die weiche Margarine dazu und knete den Teig mithilfe eines Handmixers (ich empfehle Knethaken) oder einer Küchenmaschine für 10 Minuten durch. Anfangs hat man das Gefühl, das wird nix, aber keine Sorge, nach 10 Minuten hast du einen schönen, geschmeidigen Teig.


Diesen bedeckst du anschließend mit einem feuchten Tuch und lässt ihn mindestens 1 Stunde lang rasten.





Nutze die Ruhephase deines Teiges, um die Füllung vorzubereiten:

Dazu lässt du Margarine schmelzen und fügst den Zucker hinzu. Die Margarine muss auch nicht zu 100% flüssig sein, damit der Zucker sich nicht ganz auflöst. Die Masse soll ruhig ein bisschen Konsistenz haben. Nun kannst du dich entscheiden, ob du reine Zimtschnecken haben möchtest - dann ist das Hinzufügen von Zimt dein letzter Schritt, oder ob du daraus Nussschecken machen möchtest. In dem Fall kannst du nach Gefühl und Belieben geriebene Haselnüsse in die Masse rühren. Ich versichere dir: beide Varianten schmecken traumhaft.


Lass deine Füllung etwas abkühlen und heize schon mal den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.


Vegane Zimtschnecken | mitbauchgefuehl

Wenn nun auch dein Tag genug geruht hat, kannst du ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und dann die Füllung darauf verteilen. Rolle den Teig nun längsseitig ein, sodass eine lange Rolle entsteht. Nun schneidest du einzelne Scheiben von der Rolle ab, die etwa 3-4 cm dick sind, und legst sie auf ein Backblech oder in eine Backform - ganz wie du es lieber magst. Der Teig sollte in etwa 10-12 Zimtschnecken hergeben.


Benetze die Zimtschnecken nun mit etwas Pflanzendrink und ab geht's in den Ofen! Für 20-25 Minuten backen lassen, bis deine veganen Zimtschnecken schön goldbraun sind. Fertig!



Vegane Zimtschnecken | mitbauchgefuehl

Lass es dir schmecken und like den Beitrag gern auch auf Instagram, wo du tägliche Inspirationen von mir bekommst.


Alles Liebe, Verena





Ich habe mich bei diesem Rezept von veggie-einhorn.de inspirieren lassen.


empfohlene Beiträge

bottom of page