top of page

rezepte & blog

alles über vegane Ernährung

empfohlene Beiträge

  • AutorenbildCora

Karottenkuchen mit Frosting - vegan heaven


Es ist wieder soweit: Muttertag steht vor der Tür! Ein schöner Anlass, um den Mamas dieser Welt zu zeigen, wie sehr wir sie lieben!

Und da ja bekanntlich Liebe durch den Magen geht, gibt es glücklicherweise die Möglichkeit, Dankbarkeit über einen besonderen Menschen durch Fett und Zucker zum Ausdruck zu bringen. Genau das machen wir gerne mit Kuchen - ganz egal ob Muttertag ist oder nicht. Denn Kuchen geht immer und ist eine super schöne Sache, deinen Lieblingsmenschen eine Freude zu machen.


Veganer_Karottenkuchen_Cora_Sommer

Unser veganer Karottenkuchen mit Vrischkäse-Topping wird dich und deine Lieben vom Hocker hauen! In unserem Freundeskreis kam der Kuchen sehr gut an und so hoffen wir, dass er es auch in deinem Kreis tut.

Das Rezept ist wie immer einfach und das Ergebnis sehr lecker und schaut dank des Frostings noch richtig gut aus. Wir wünschen dir viel Freude beim Nachbacken und dabei, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen - Ideen, den Kuchen abzuwandeln, kannst du wie immer weiter unten bei Inspirationen nachlesen.

DU BRAUCHST:

350g Mehl 200g Zucker 200ml Rapsöl 6 mittelgroße Karotten 100g Walnüsse 400g Sojajoghurt 1 Päckchen Vanillezucker

3 TL Backpulver ½ TL Salz

Saft von ½ Bio-Zitrone 2 gehäufte TL Zimt

Für das Topping:

100g Vrischkäse = veganer Brotaufstrich, der einem Frischkäse nahe kommt

3 EL Sojatopfen (Sojaquark)

1 TL Staubzucker (Puderzucker)

Saft von ½ Bio-Zitrone

Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Veganes Frischkäse-Topping_Copyright_CoraSommer

SO GEHT'S:

Der Kuchen:

Nach dem Motto "erst die Arbeit und dann das Vergnügen" beginnst du damit, die Karotten zu raspeln. Bereite dir 2 Schüsseln vor. In der einen vermengst du die trockenen Zutaten miteinander, also Mehl, Zucker, Vanillezucker, Walnüsse, Backpulver, Salz und Zimt. In der anderen kommen Sojajoghurt und Rapsöl zusammen, die mit einem Schneebesen aufgeschlagen werden. Die Karotten und den Zitronensaft unterheben und anschließend die trockenen Zutaten zugeben und gut vermengen.

Nun kommt der Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (Silikon-, Kasten- oder Guglhupfform gehen natürlich auch!) und dann für 60-65 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft).

Das Frosting, das Topping, die Krönung:

Vrischkäse und Sojatopfen mit einem Schneebesen aufschlagen und Puderzucker, Zitronensaft und Zitronenschale hinzugeben. Den erkalteten Kuchen damit bestreichen und nicht vergessen den Löffel abzuschlecken. Et Voilà!

Veganer Karottenkuchen mit Frosting und Kürbiskernen_Copyright Cora Sommer

Inspirationen:

Für die Deko: Als Topping des Toppings kannst du Zitronenschale auf das Frosting reiben oder Kürbiskerne sowie Pistazien hacken und drüber streuen.

Für die Geschmacksvielfalt: Du möchtest mal ein spezielleres Gewürz und daher nicht nur Zimt nutzen? Dann kannst du variieren und eine gute Messerspitze Chai-Gewürz (ein Naschmarkt-Mix), Kardamom oder Nelken in den Teig geben. Auch ein Stück frisch geriebener Ingwer oder klein geschnittener kandierter Ingwer geben einen Wow-Effekt beim Reinbeissen.

Aus Kuchen wird Torte: Wenn du deinen Kuchen in der Hälfte waagrecht durchschneidest, kannst du die doppelte Menge Frosting zubereiten und dieses dann auch zwischen den Kuchenhälften aufbringen. Oder du gibst Marillenmarmelade dazwischen, die passt hervorragend zur Karotte und den Kürbiskernen.

Wie du siehst sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Solltest du eine ganz andere Idee haben, den Kuchen zu verändern, dann lass es uns gerne wissen, wir freuen uns über deine Nachricht!

Verena & Cora

Comments


bottom of page