• mitbauchgefuehl

Hurra, hurra, die Welt geht unter? Eine Strategie, sie zu retten!


Wir möchten mit Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit Denkanstöße geben und Strategien vorstellen, die jeder von uns umsetzen kann, um den eigenen Stinkefuß-Abdruck auf unserer schönen Welt zu verkleinern. Denn wenn jeder einzelne von uns etwas nachhaltiger handelt, als er es bereits ohnehin schon tut, werden positive Veränderungen sichtbar! Eine unserer Strategien haben wir dir hier niedergeschrieben.


Das Thema Klimaerwärmung erhält gerade wiedermal große Medienaufmerksamkeit. Zurecht, denn lange genug wurde viel darüber gesprochen, 2030 Ziele erarbeitet aber in Summe zu wenig umgesetzt und das Thema scheinbar zu wenig ernst genommen. Mit der Erscheinung des Sonderberichts des IPCC* gerade jetzt am 08. Oktober, drängen Wissenschafter die Politik und Weltgemeinschaft zu noch mehr Ehrgeiz und Tatendrang. Um die Erderwärmung einzudämmen, müssen schnell effiziente Strategien umgesetzt werden! Wenn das nicht passiert, habe der Temperaturanstieg schwerwiegende und globale Folgen für Natur und Umwelt, also für uns alle! Es wird davon ausgegangen, dass ein weltweiter Temperaturanstieg um 1,5°Grad über vorindustrielle Werte** bis 2030-2050 eintritt. Tatsächlich ist es nun kurz vor 12, die Dringlichkeit scheint aber vielen immer noch nicht bewusst zu sein.


Vielleicht liegt es daran, dass dieses Thema nicht wirklich greifbar ist. Das Weltuntergangs-Szenario ist einfach zu weit weg, es ist zu mächtig, um es zu begreifen und zu ernst, um es wahrhaben zu wollen. Und mei, noch lacht die Sonne doch! Stimmt. Die scheint weiter. Aber die Erde, die ist erschöpft!


Welterschöpfungstag 2018

Der #welterschöpfungstag war heuer schon am 02. August 2018!


Wenn du diesem Thema noch ein bisschen näher kommen möchtest, haben wir hier eine absolute Empfehlung für dich: ein hervorragender Spiegel-Artikel, als Denkanstoß. Oder du schnupperst in unseren Artikel über (k)einen Planeten B hinein. Viel Spaß beim Lesen!


"Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, werden sie die Welt verändern"

(Afrikanisches Sprichwort)